JOVIC CONSULT

0 23 05 - 92 00 470WIR.BERATEN.MENSCHEN.

Firmenangebot Gesundheit - Ihr Unternehmenskapital

Vor dem Hintergrund älter werdender Belegscaft und eines realen Fachkräftemangels wird es immer wichtiger, Mitarbeiter so lange wie möglich im Unternehmen zu halten. Es wird verstärkt darauf ankommen, die Gesundheitskompetenzen der Beschäftigten in den Unternehmen zu stärken, damit die beruflichen Anforderungen und Belastungen besser bewältigt werden können.

HIER ERFAHREN SIE MEHR

JOVIC CONSULT

0 23 05 - 92 00 470WIR.BERATEN.MENSCHEN.

Wunsch-Mitarbeiter binden

Neben einem guten Produkt- und Serviceangebot, einer breit gefächerten Vertriebs- und Marketingstrategie, ist vor allem exzellentes Personal ein wichtiger Erfolgsfaktor für die Kundenzufriedenheit und Kundenbindung.

HIER ERFAHREN SIE MEHR

JOVIC CONSULT

0 23 05 - 92 00 470WIR.BERATEN.MENSCHEN.

Profitable Kunden binden

Der Kunde von heute stellt den wichtigsten Posten auf der Aktivseite Ihres Unternehmens dar. Denn je mehr Sie über Ihre Kunden wissen, desto größer ist Ihre Chance auf Wettbewerbsvorteile durch exakte Marktpositionierung. Aus diesem Grund sollte der Wert von Kundenbeziehungen mehr in den Fokus Ihrer Marketingmaßnahmen rücken.

HIER ERFAHREN SIE MEHR

JOVIC CONSULT

0 23 05 - 92 00 470WIR.BERATEN.MENSCHEN.

Messen effizienter gestalten

Eine Messebeteiligung ist kostenintensiv - unabhängig, ob es ich um eine nationale oder internationale Messe handelt. Angesichts wachsenden Drucks auf die Marketingbudgets müssen Unternehmen ihre Messebudgets rechtfertigen, was zwangsläufig zur Frage nach der Effizienz des Messeauftritts führt.

HIER ERFAHREN SIE MEHR

JOVIC CONSULT

0 23 05 - 92 00 470WIR.BERATEN.MENSCHEN.

Ihre "Ich Marke" - Ihr Kapital

Wer in der heutigen Zeit im beruflichen Alltag mehr Erfolg haben und schneller Karriere machen will, muss die Regeln des professionellen Selbstmarketings beherrschen. Arbeitsleistung alleine reicht nicht mehr aus. Denn die Besetzung der meisten Führungspositionen resultieren aus einer Kombination von durchdachtem Beziehungsmanagement und guter Selbstpräsentation der Stelleninhaber.

HIER ERFAHREN SIE MEHR

JOVIC CONSULT

0 23 05 - 92 00 470WIR.BERATEN.MENSCHEN.

Schlafende Kunden wecken

Während die Neukundengewinnung als sehr kostenintensiv gilt, lassen sich mit einer systematischen Rückgewinnungsstrategie einerseits Akquisekosten senken, andererseits Gewinnzuwächse bis zu 85 % pro Kunde erzielen. Strategische Kundenrückgewinnung trägt zu einer Bereinigung Ihres Kundenportfolios bei und somit zu einer höheren Kundenrentabilität.

HIER ERFAHREN SIE MEHR

JOVIC CONSULT

0 23 05 - 92 00 470WIR.BERATEN.MENSCHEN.

Beschwerden - die letzte Chance, bevor der Kunde weg ist

Beschwerden zeigen Ihnen, was nicht funktioniert oder nicht den Vorstellungen Ihres Kunden entspricht - ob im Produktmanagement, in der Unternehmensorganisation, in der Kundenbetreuung oder im Vertrieb. Das Problem: 90 % der Kunden äußern ihre Unzufriedenheit nicht offen und direkt.

HIER ERFAHREN SIE MEHR

JOVIC CONSULT

0 23 05 - 92 00 470WIR.BERATEN.MENSCHEN.

Kundenwünsche erkennen - Kunden zielgerichtet ansprechen

Durch das veränderte Kundenkommunikationsverhalten ist es notwendig, sämtliche Kommunikationskanäle zu bündeln und kundenorientiert zu gestalten. Das Problem: ein Viertel der Unternehmen ist für seine Kunden nicht per Website sondern nur per E-Mail erreichbar, und nur die Hälfte bietet Soziale Medien als Kommunikationskanal an. Dabei führt eine auf den Kunden fokussierte Kommunikation zu mehr Kundenvertrauen, höherer Kundenzufriedenheit, effektiverer Kundenbindung und somit zu mehr Umsatz.

HIER ERFAHREN SIE MEHR

JOVIC CONSULT

0 23 05 - 92 00 470WIR.BERATEN.MENSCHEN.

Wunsch-Kunden gewinnen

Die Gewinnung von Neukunden stellt den aufwendigsten Kostenfaktor im Vertrieb dar. Besonders in Zeiten immer knapper werdender zeitlicher und personeller Ressourcen gilt es, sämtliche Gewinnungsmaßnahmen so effizient wie möglich zu gestalten.

HIER ERFAHREN SIE MEHR

JOVIC CONSULT

0 23 05 - 92 00 470WIR.BERATEN.MENSCHEN.

Der "Kunde Mitarbeiter"

Der „Kunde Mitarbeiter“ entwickelt sich immer mehr zu einem knappen Gut, um dass Unternehmen werben müssen. Ein falsch eingestellter oder demotivierter Mitarbeiter kostet viel Geld. Ob Rekrutierungskosten, Verlustkosten durch nicht gewonnene Aufträge, Umsatzrückgänge wegen unzufriedener Kunden, Kosten für geschädigtes Betriebsklima oder Arbeitgeberimage – schnell können mehrere zehntausend Euro zusammenkommen.

HIER ERFAHREN SIE MEHR

JOVIC CONSULT

0 23 05 - 92 00 470WIR.BERATEN.MENSCHEN.

Sie wirken wie Sie kommunizieren

Kommuniziert wird nicht nur über Sprache, sondern auch über Körper. Im Berufsleben gibt es viele Situationen, die eine klare Linie, direkte Kommunikation und selbstbewußtes Auftreten erfordern. Ob bei Vortragsveranstaltungen, Vorstandssitzungen, Führungskräfterunden, Mitarbeiterbesprechungen, Seminaren oder Medieninterviews - nur mit einer klaren Kommunikation, sowohl verbal als auch nonverbal, erlangen Sie die entsprechende Achtung und erreichen Ihrer Zuhörer.

HIER ERFAHREN SIE MEHR

JOVIC CONSULT

0 23 05 - 92 00 470WIR.BERATEN.MENSCHEN.

Ihre Wachstumschance in Südosteuropa

Die Region Südosteuropa ist für viele deutsche Unternehmen nicht nur Absatzmarkt mit einem hohen Potenzial – sie wird auch als Investitionsregion immer attraktiver. Sie hat sich mittlerweile zu der am dynamischsten wachsenden Region in Europa entwickelt.

HIER ERFAHREN SIE MEHR

UNSER BLOG

01.08.2018Kundenmanagement

Der Kunde im Fokus oder nur im Weg - Teil 5: das Angebotsschreiben - Ihr schriftliches Verkaufsgespräch


(Quelle:Free-Photos/pixabay.com)

Angebotsschreiben, Angebotsnachverfolgung, Angebotsmanagement

Mal ehrlich, haben Sie schon mal nachgeprüft, wie viele Angebote Sie bzw. Ihr Vertriebsteam im ersten Halbjahr diesen Jahres abgegeben haben - und wie viele Angebote sind tatsächlich zum Auftrag geworden?

Viele Unternehmen investieren heutzutage sehr viel Zeit und Geld in die Kundengewinnung. Kunden werden mehrmals besucht, es werden lange und ausführliche Kundengespräche geführt, Prospektmaterialien werden gewälzt und Produkte und Dienstleistungen vorgestellt.

Wie sieht ein gewinnbringender Aufbau eines Angebotsschreibens aus?

Ist das Interesse beim Kunden dann geweckt, folgt im nächsten Schritt im Regelfall die Abgabe eines schriftlichen Angebots. Hier sollten alle vertriebsrelevanten Informationen nochmal übersichtlich zusammengefasst werden. Ein schriftliches Angebot kann sowohl Gewinn aber auch Verlust bedeuten, je nachdem wie es verfasst ist. Leider scheitern viele Aufträge, weil das Verkaufsangebot nicht auf den Kunden individuell zugeschnitten ist. Nur wenn der Vertrieb ihre Klienten genau kennt, können Leistungen gezielt präsentiert werden.

Dabei sollten folgende Fragestellungen im Vorfeld einer Angebotsabgabe erörtert werden:

Um was für einen Kunden handelt es sich?
Wie ist die Bedarfssituation des Kunden?
Was will der Kunde erreichen, welches Problem möchte er lösen?
Welchen Nutzen erwartet der Kunde?
Was sind die Kauf-Entscheidungsgrundlagen des Kunden?

Wie sieht ein gutes Verkaufsgespräch beim Kunden konkret aus?

Zunächst startet man mit einer Aufwärm- bzw. Kontaktphase. An dieser Stelle erfolgt der Gesprächseinstieg – es wird über persönliche Themen mit dem Kunden gesprochen. Der „Verkaufsmotor“ soll schließlich langsam warm werden. In der Analyse- und Beratungsphase geht es dann um Fakten, Zahlen, technische Details usw. Die Wünsche, Bedürfnisse und Anforderungen des Kunden werden eruiert und die Produkteigenschaften in Kundenvorteile umgewandelt. In der letzten Phase erfolgen der Gesprächsabschluss und die Aufforderung zur Abgabe eines Angebots.

Wie sollte ein kundenorientiertes Angebotsschreiben konkret aussehen?

Egal ob ein Angebot nur eine oder dreißig Positionen bzw. Leistungsmerkmale beinhaltet, ob es sich um Produkte oder Dienstleistungen handelt - auch ein Angebot sollte sowohl sachliche aber auch emotionale Komponenten beinhalten. Untersuchungen haben ergeben, dass knapp 70% der Kunden zu einem anderen Unternehmen deshalb wechseln, weil sie sich nicht genügend wertgeschätzt fühlen und zu wenig Anerkennung bekommen.

Damit der Kunde auch im Rahmen einer Angebotsphase die nötige Wertschätzung und Anerkennung bekommt, sollte ein Angebotsschreiben aus drei Teilen bestehen:

Begleitschreiben
Das eigentliche Angebot mit seinen Komponenten
Bonusbeigaben

Die TOP 10 Fehler bei einem Angebotsschreiben (die Sie unbedingt vermieden sollten)

Falsch geschriebener Firmenname und Unternehmensform
Name des Ansprechpartners ist nicht richtig verfasst
Keine Konkrete Verbindung zu einem konkreten Anlass
Zu viele oberflächliche Floskeln, Phrasen und Redensarten
Der Kundennutzen, Kundenvorteil bzw. die Gewinnkommunikation (Grund des Kaufs) wird nicht klar und eindeutig kommuniziert
Die Wertschätzung des Kunden bzw. des Kundengespräch wird nicht deutlich genug herausgestellt
Zu viele Fachwörter
Zu lange Sätze bzw. verschachtelte Satzkonstruktionen
Unstrukturierte Textpassagen
Die Beigaben wecken keine Neugier

Auch bei einem Angebot gilt - nicht nur auf den Inhalt, auch auf die Verpackung kommt es an!