JOVIC CONSULT

0 23 05 - 92 00 470WIR.BERATEN.MENSCHEN.

Kundenwünsche erkennen - Kunden zielgerichtet ansprechen

Durch das veränderte Kundenkommunikationsverhalten ist es notwendig, sämtliche Kommunikationskanäle zu bündeln und kundenorientiert zu gestalten. Das Problem: ein Viertel der Unternehmen ist für seine Kunden nicht per Website sondern nur per E-Mail erreichbar, und nur die Hälfte bietet Soziale Medien als Kommunikationskanal an. Dabei führt eine auf den Kunden fokussierte Kommunikation zu mehr Kundenvertrauen, höherer Kundenzufriedenheit, effektiverer Kundenbindung und somit zu mehr Umsatz.

HIER ERFAHREN SIE MEHR

JOVIC CONSULT

0 23 05 - 92 00 470WIR.BERATEN.MENSCHEN.

Beschwerden - die letzte Chance, bevor der Kunde weg ist

Beschwerden zeigen Ihnen, was nicht funktioniert oder nicht den Vorstellungen Ihres Kunden entspricht - ob im Produktmanagement, in der Unternehmensorganisation, in der Kundenbetreuung oder im Vertrieb. Das Problem: 90 % der Kunden äußern ihre Unzufriedenheit nicht offen und direkt.

HIER ERFAHREN SIE MEHR

JOVIC CONSULT

0 23 05 - 92 00 470WIR.BERATEN.MENSCHEN.

Ihre Wachstumschance in Südosteuropa

Die Region Südosteuropa ist für viele deutsche Unternehmen nicht nur Absatzmarkt mit einem hohen Potenzial – sie wird auch als Investitionsregion immer attraktiver. Sie hat sich mittlerweile zu der am dynamischsten wachsenden Region in Europa entwickelt.

HIER ERFAHREN SIE MEHR

JOVIC CONSULT

0 23 05 - 92 00 470WIR.BERATEN.MENSCHEN.

Sie wirken wie Sie kommunizieren

Kommuniziert wird nicht nur über Sprache, sondern auch über Körper. Im Berufsleben gibt es viele Situationen, die eine klare Linie, direkte Kommunikation und selbstbewußtes Auftreten erfordern. Ob bei Vortragsveranstaltungen, Vorstandssitzungen, Führungskräfterunden, Mitarbeiterbesprechungen, Seminaren oder Medieninterviews - nur mit einer klaren Kommunikation, sowohl verbal als auch nonverbal, erlangen Sie die entsprechende Achtung und erreichen Ihrer Zuhörer.

HIER ERFAHREN SIE MEHR

JOVIC CONSULT

0 23 05 - 92 00 470WIR.BERATEN.MENSCHEN.

Der "Kunde Mitarbeiter"

Der „Kunde Mitarbeiter“ entwickelt sich immer mehr zu einem knappen Gut, um dass Unternehmen werben müssen. Ein falsch eingestellter oder demotivierter Mitarbeiter kostet viel Geld. Ob Rekrutierungskosten, Verlustkosten durch nicht gewonnene Aufträge, Umsatzrückgänge wegen unzufriedener Kunden, Kosten für geschädigtes Betriebsklima oder Arbeitgeberimage – schnell können mehrere zehntausend Euro zusammenkommen.

HIER ERFAHREN SIE MEHR

JOVIC CONSULT

0 23 05 - 92 00 470WIR.BERATEN.MENSCHEN.

Firmenangebot Gesundheit - Ihr Unternehmenskapital

Vor dem Hintergrund älter werdender Belegscaft und eines realen Fachkräftemangels wird es immer wichtiger, Mitarbeiter so lange wie möglich im Unternehmen zu halten. Es wird verstärkt darauf ankommen, die Gesundheitskompetenzen der Beschäftigten in den Unternehmen zu stärken, damit die beruflichen Anforderungen und Belastungen besser bewältigt werden können.

HIER ERFAHREN SIE MEHR

JOVIC CONSULT

0 23 05 - 92 00 470WIR.BERATEN.MENSCHEN.

Messen effizienter gestalten

Eine Messebeteiligung ist kostenintensiv - unabhängig, ob es ich um eine nationale oder internationale Messe handelt. Angesichts wachsenden Drucks auf die Marketingbudgets müssen Unternehmen ihre Messebudgets rechtfertigen, was zwangsläufig zur Frage nach der Effizienz des Messeauftritts führt.

HIER ERFAHREN SIE MEHR

JOVIC CONSULT

0 23 05 - 92 00 470WIR.BERATEN.MENSCHEN.

Profitable Kunden binden

Der Kunde von heute stellt den wichtigsten Posten auf der Aktivseite Ihres Unternehmens dar. Denn je mehr Sie über Ihre Kunden wissen, desto größer ist Ihre Chance auf Wettbewerbsvorteile durch exakte Marktpositionierung. Aus diesem Grund sollte der Wert von Kundenbeziehungen mehr in den Fokus Ihrer Marketingmaßnahmen rücken.

HIER ERFAHREN SIE MEHR

JOVIC CONSULT

0 23 05 - 92 00 470WIR.BERATEN.MENSCHEN.

Wunsch-Mitarbeiter binden

Neben einem guten Produkt- und Serviceangebot, einer breit gefächerten Vertriebs- und Marketingstrategie, ist vor allem exzellentes Personal ein wichtiger Erfolgsfaktor für die Kundenzufriedenheit und Kundenbindung.

HIER ERFAHREN SIE MEHR

JOVIC CONSULT

0 23 05 - 92 00 470WIR.BERATEN.MENSCHEN.

Schlafende Kunden wecken

Während die Neukundengewinnung als sehr kostenintensiv gilt, lassen sich mit einer systematischen Rückgewinnungsstrategie einerseits Akquisekosten senken, andererseits Gewinnzuwächse bis zu 85 % pro Kunde erzielen. Strategische Kundenrückgewinnung trägt zu einer Bereinigung Ihres Kundenportfolios bei und somit zu einer höheren Kundenrentabilität.

HIER ERFAHREN SIE MEHR

JOVIC CONSULT

0 23 05 - 92 00 470WIR.BERATEN.MENSCHEN.

Wunsch-Kunden gewinnen

Die Gewinnung von Neukunden stellt den aufwendigsten Kostenfaktor im Vertrieb dar. Besonders in Zeiten immer knapper werdender zeitlicher und personeller Ressourcen gilt es, sämtliche Gewinnungsmaßnahmen so effizient wie möglich zu gestalten.

HIER ERFAHREN SIE MEHR

JOVIC CONSULT

0 23 05 - 92 00 470WIR.BERATEN.MENSCHEN.

Ihre "Ich Marke" - Ihr Kapital

Wer in der heutigen Zeit im beruflichen Alltag mehr Erfolg haben und schneller Karriere machen will, muss die Regeln des professionellen Selbstmarketings beherrschen. Arbeitsleistung alleine reicht nicht mehr aus. Denn die Besetzung der meisten Führungspositionen resultieren aus einer Kombination von durchdachtem Beziehungsmanagement und guter Selbstpräsentation der Stelleninhaber.

HIER ERFAHREN SIE MEHR

UNSER BLOG

02.10.2017Personalmanagement

Stellen besetzen mit Hilfe von Stellenanzeigen - ist das noch zeitgemäß?


(Quelle:Paul-Georg Meister/pixelio.de)

Stellenanzeige, Online-Jobbörsen, Print, Stellenmarkt, Recruiting, Bewerbung

Vielen Unternehmen nutzen im Rahmen ihrer Rekrutierungsstrategie klassische Stellenanzeigen (egal ob im Printsegment oder als Onlineanzeige) um freie Vakanzen besetzen zu können. Gehört Ihr Unternehmen auch dazu?

Vorteil von Stellenanzeigen
Einmal erstellt, lassen sich Stellenanzeigen in pdf-Format über mehrere Kanäle hinweg nutzen, also als Printanzeige oder auch als Online-Stellenanzeige für die Unternehmenswebseite, Karriereseite, Onlinestellenportale, Facebook, Instagram usw. Außerdem kann man eine einmal erstellte Stellenanzeige immer wieder verwenden. Somit spart man Geld und Zeit.

Im Gegensatz zu anderen Rekrutierungsmitteln haben sich die Stellenanzeigen in den letzten Jahren kaum verändert. Schlägt man den Stellenmarkt einer Tageszeitung auf, so ist feststellbar, dass sich sowohl inhaltlich als auch optisch die diversen Stellenanzeigen gleichen.

Optisch fallen die Anzeigen häufig kaum auf - und inhaltlich sieht es leider genauso aus. In der Regel findet man folgende Merkmale vor:

  • Klassische schwarz / weiß Komponenten
  • Wenig bis gar keine Bilder - und wenn Bilder genutzt werden, dann i. d. R. sog. Stockfotos, also kostenlose/bezahlte Massenbilder von Bilderportalen
  • Viel Text, aber wenig emotionale Ansprache
  • Wenig Informationen über den Arbeitgeber (und wenn, dann nur klassische Hard-Facts wie Mitarbeiteranzahl, Unternehmensalter, Jahresumsatz, Produktportfolio u. ä.)

Somit ist es dann auch nicht verwunderlich, wenn solche Stellenanzeigenkampagnen nicht die erhoffte Wirkung bzw. Erfolg bringen! Geht es Ihnen auch so?

Entweder bewirbt sich die falsche Zielgruppe (die wenig mit dem gesuchten Profil gemeinsam haben) oder die Anzahl der Bewerbungen ist unterdurchschnittlich. Haben Sie auch solche Erfahrungen gemacht? An der Stelle lässt sich sagen, wenn man eine Außenkommunikation wie ein C-Klasse-Unternehmen betreibt, darf man sich nicht wundern, wenn man auch nur Bewerber der Klasse C anzieht.

Sie wollen mit einer Stellenanzeige eine höhere Reichweite generieren - so geht´s...

  • Eine farbige Stellenanzeige erzeugt mehr Aufmerksamkeit als klassische schwarz-weiße Anzeigen – achten Sie dabei auf CI-konforme Vorgaben
  • Gestalten Sie den Inhalt der Anzeige emotional! Was macht Ihr Unternehmen einzigartig? Wofür stehen Sie als Unternehmen? Was ist Ihr Arbeitgeberversprechen? Was ist Ihre Arbeitgebermarke? Was kann der Bewerber bei Ihnen erwarten?
  • Beschreiben Sie das Unternehmen und die Position bzw. Aufgaben glaubwürdig und authentisch – denn nichts ist schlimmer, als wenn Sie beim Bewerber falsche Erwartungen wecken, die sich hinterher nicht erfüllen
  • Arbeiten Sie mit authentischem Bildmaterial (nach Möglichkeit aus dem eigenen Unternehmen)
  • Achten Sie auf ausführliche und explizite Kontaktdaten wie Name des Ansprechpartners, E-Mail des Verantwortlichen für den Bewerbungsprozess, Telefondurchwahl u. ä.
  • Machen Sie auf Social Media Kanäle aufmerksam
  • Nutzen Sie kurze, prägnante und verständliche Texte

In Zeiten mobilen Internets über Smartphones ist die Implementierung eines QR-Codes (mit gültiger Verlinkung auf die Unternehmenswebseite, Karriereseite oder YouTube Videokanal) durchaus sinnvoll

Bedenken Sie eines – auch eine Stellenanzeige, ob online oder in printform, ist ein Spiegel Ihrer Arbeitgebermarke! Wie wollen Sie wirken?